Ribbelmonster » Häkeln » Häkelanleitungen » Häkeln für das Baby » Babymütze häkeln » Mütze häkeln – Sommerhut, Sonnenhut « Annabelle »

Vorkenntnisse: Mütze häkeln – Sommerhut, Sonnenhut « Annabelle »

Material: Mütze häkeln – Sommerhut, Sonnenhut « Annabelle »

Wie in der Anleitung Beanie mit ganzen Stäbchen beschrieben, kannst du vom Prinzip her jedes beliebige Garn verwenden. Ich empfehle dir für eine Sommermütze etwas dünneres Garn zu verwenden, ab Nadelstärke 4 oder dünner. Wichtig ist das du für die Krempe das gleiche Garn und die gleiche Nadelstärke verwendest, wie für die Beanie.

Anleitung: Mütze häkeln – Sommerhut, Sonnenhut « Annabelle »

Zuerst häkelst du eine normale Beanie mit ganzen Stäbchen, wie in der Anleitung Beanie mit ganzen Stäbchen häkeln beschrieben. Du kannst die Mützengröße wie immer anpassen und die Farben frei wählen. Nur die letzte Runde mit festen Maschen lässt du weg. Wenn du fertig bist schneidest du den Faden ab und ziehst die Schlaufe lang, auch dann, wenn du in der selben Farbe weiter häkelst.

Krempe häkeln

Die erste Runde der Krempe häkelst du nur in das vordere Maschenglied und verdoppelst dabei jede Masche. Dabei beginnst du mit einer Kettmasche in das vordere Maschenglied und 3 Hebe-Luftmaschen auf der Rückseite der Mütze und häkelst weiterhin immer ganze Stäbchen, nur die letzte Masche wird wie immer durch eine Kettmasche ersetzt.

  • 1. Runde: immer nur vorderes Maschenglied, mit 1 Kettmasche und 3 Hebe-Luftmaschen an beliebiger Stelle beginnen, nun immer ganze Stäbchen, jede Masche verdoppeln = doppelte Maschenanzahl als letzte Runde der Beanie

Nun folgen so viele Runden jede Masche eine Masche, bis die Krempe eine angenehme Länge erreicht hat. Am Anfang ist die Krempe sehr wellig, das gibt sich aber mit der Zeit und es entsteht eine schöne leicht geschwungene Krempe.

Mütze häkeln - Anleitung - Sommerhut, Sonnenhut "Annabelle"

Abschluss der Sommermütze häkeln

Als Abschluss kannst du eine Runde feste Maschen häkeln oder einen beliebigen Rand häkeln, wie zB. Mäusezähnchen oder andere. Wenn du möchtest kannst du den Sommerhut noch mit einer Blume, einem Band oder etwas anderem schmücken.

Nach dem du alle losen Fadenenden gesichert und verstochen hast, ist dein Sommerhut auch schon fertig. Viel Spaß beim häkeln und Sonnenbaden!

dimanche, 25. mai 2014, 18:00 Uhr - FP4Lisa - © Ribbelmonster - https://fr.ribbelmonster.de/

Your Comment

Your email address will not be published.Fields marked with * are required!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>